© Impressum
  Viermal Leben  |  Projekte  |  Publikationen  |  Verein  |  Ev.-luth. Kirche  |  Gedenken  |  Aktuell


Veranstaltungsprogramm
zur Ausstellung im Gemeindehaus der Ev.-luth. Kirchengemeinde Blankenese 


Eröffnung der Ausstellung | Montag 12. April 2004 18 Uhr
in der Evangelischen Kirche Blankenese, Mühlenberger Weg 64 (Eintritt frei)
Hauptredner Dr. Ralph Giordano, Grußworte Pastor Klaus-Georg Poehls, Dr. Martin Schmidt (Vorsitzender des Vereins zur Erforschung der Geschichte der Juden in Blankenese), zum Konzept Hannes Heer (Agentur exhibit), Hinnerk Fock (Bezirksamtsleiter Hamburg-Altona), Prof. Ina Lorenz (Institut für die Geschichte der deutschen Juden, Hamburg), Lieder von Felicitas Kukuck auf Gedichte von Selma Meerbaum-Eisinger (Anja Saphir, Sopran und Marianne Marchand, Klavier)  | mehr...

Tag der "Stolpersteine" | Mittwoch, 14. April
("Stolpersteine" sind kleine Metallplatten, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern, und zwar in der Regel dort, wo sie gewohnt haben. Sie enthalten die Namen und die Lebensdaten der Toten und werden fest in die Gehwege eingelegt. In Blankenese liegen seit dem vorigen Jahr schon drei "Stolpersteine")
Am 14. April verlegte Gunter Demnig in Blankenese 15 Stolpersteine, jeweils auf dem Gehweg vor den Häusern/Wohnungen der Toten.
18 Uhr (Aula des Gymnasiums Blankenese, Oesterleystraße 27) Gedenkveranstaltung für diese Opfer des Nationalsozialismus, gestaltet von den Paten der Stolpersteine  | mehr...

Historisch-politische Vorträge
(jeweils 20 Uhr, in der Evangelischen Kirche, Eintritt frei)

Donnerstag, 15. April: Dr. Frank Bajohr, Forschungsstelle für Zeitgeschichte Hamburg: Die "Arisierung" jüdischen Vermögens in Hamburg  | mehr...

Mittwoch, 21. April: Dr. Stephan Linck, Nordelbisches Kirchenarchiv Kiel: Die Evangelische Kirche und die Shoa  | mehr...

Mittwoch, 28. April: Prof. Dr. Gerhard Paul, Flensburg: Die Rettung von Juden in Schleswig-Holstein   | mehr...

Mittwoch, 5. Mai: Jürgen Sielemann, Staatsarchiv Hamburg: Die Deportationen der Juden aus Hamburg  | mehr...

Mittwoch, 12. Mai: Blankenese im 3. Reich - Kirche, Schulen, Vereine, Gesellschaft. Bericht über die Ergebnisse der aktuellen Forschung. Einleitung und Moderation Hannes Heer  | mehr...

Literatur und Kunst / Viermal Leben
(jeweils 20 Uhr, Eintritt frei)

Freitag, 16. April: Zwischen Idylle und Abgrund. Die Schauspielerin Angelika Thomas (Thalia-Theater) und der Schauspieler Heinz Lieven (Altonaer Theater) lesen Literarisches und Autobiographisches über das Blankenese der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts - Texte von Wolfgang Borchert, Gustav Frenssen, Ida und Richard Dehmel, Kurt Enoch und vielen anderen (Buchhandlung Heymann, Blankeneser Bahnhofstrasse 60)

Freitag, 23. April: Jüdische Maler in Blankenese: Lichtbildervortrag von Dr. Maike Bruhns (Musiksaal des Gymnasiums Blankenese, Oesterleystrasse 27)  | mehr...

Freitag, 30. April: Sophie Jansen. Leben und Werk (Gestaltung Sabine Boehlich) - im Haus Blankeneser Hauptstrasse 56 ( beschränkte Teilnehmerzahl, Eintrittskarten in der Ausstellung erhältlich)

Freitag, 7. Mai: Ida Dehmel - Matthias Wegner liest aus seiner Biographie (Buchhandlung Heymann, Blankeneser Bahnhofstrasse 60)

Donnerstag, 13. Mai: Prof. Michael Trede, Mannheim liest aus seinem Buch "Der Rückkehrer - Skizzenbuch eines Chirurgen" (Buchhandlung Heymann, Blankeneser Bahnhofstrasse 60)

Montag, 17. Mai: "Alma del Banco und die Hamburgische Sezession" - Vortrag von Friederike Weimar mit Lesungen von Karl-Heinz von Hassel - im Haus Hasenhöhe 95 (beschränkte Teilnehmerzahl, Eintrittskarten in der Ausstellung erhältlich)  | mehr...


Stadtspaziergang
Samstag, 24. April, 15 Uhr
(Treffpunkt Markt): Stadtspaziergang zur wechselvollen Geschichte der Straßennamen in Blankenese, Führung Joachim Eggeling

Stadtteilrundfahrt
Sonntag, 25. April, 14.00 - 19.00 Uhr
Stadtteilrundfahrt der Seniorenakademie der Elbgemeinden zur Geschichte jüdischer Bürger im Hamburger Westen (Abfahrt PVG-Bus vor der S-Bahn Blankenese, Kosten 12 €, Anmeldung erforderlich, bei Frau Strauss Tel. 800 500 20)

Gutshof Marienhöhe
Sonntag, 9. Mai, 15 Uhr
(Treffpunkt vor Marienhöhe 29) Spuren zu Julius Asch - Führung mit Gisela Dulon


Musikalische Veranstaltungen
(jeweils 20 Uhr , Evangelische Kirche, Eintritt 7 €):

Sonntag, 2. Mai: Beethoven Messe C-Dur, sowie Werke von Hummel, Bruckner, Strawinski, Mendelssohn-Bartholdy. Konzertchor Gymnasium Blankenese und Blankeneser Kammerorchester, Leitung Dieter von Sachs  | mehr...

Samstag, 8. Mai: Orgelmusik von Ernst Krenek und Arnold Schönberg aus dem Jahr 1941, Texte von und über die Komponisten. Kantor Stefan Scharff  | mehr...

Samstag, 15. Mai: "Tröste mich wieder mit deiner Hilfe". Biblische Psalmen und Gedichte von Paul Celan in Vertonungen von Heinrich Schütz, Gustav Jenner und Aribert Reimann. Cantus Blankenese, Tim Sewerloh, Altus, Maria Jürgensen, Orgel. Leitung Susanne Scholtz| mehr...


Theateraufführungen
(jeweils 20 Uhr, Eintritt 7 €):

Sonntag, 18. April: Die Hölle der Mädchen, Szenische Lesung von Daniel Haw. Jüdisches Theater Schachar (in der Evangelischen Kirche)  | mehr...

Montag, 10. Mai: Hafenrundfahrt, Szenische Lesung von Michael Batz - mit Edgar Bessen, Michael Bideller und Annelore Sarbach, Musik: Stefan Romeyan (Gemeindesaal der Katholischen Kirchengemeinde Maria Grün, Schenefelder Landstrasse 3)  | mehr...


Filme im Blankeneser Kino
(jeweils um 17.30 Uhr und 20.00 Uhr , Eintritt: 6,50 und 7.00 €)

Dienstag, 13. April: Die Mörder sind unter uns Regie: Wolfgang Staudte, DEFA 1946   | mehr...
Sondervorführung (Eintritt 6 €):
Samstag, 17. April, 15 Uhr:
"Der ewige Jude" Regie: Fritz Hippler, 1940. Mit einer Einführung durch Prof. Friedemann Hellwig. Geschlossene Veranstaltung; Eintrittskarten in der Ausstellung  | mehr...
Dienstag, 20. April: Kindertransport Regie: Mark Jonathan Harris, 2000  | mehr...
Dienstag, 27. April: To be or not to be - Sein oder nicht sein Regie: Ernst Lubitsch, 1942  | mehr...
Dienstag, 4. Mai: Herr Zwilling und Frau Zuckermann Regie: Volker Koepp, 1999  | mehr...
Dienstag, 11. Mai: Der Pianist Regie: Roman Polanski, 2002  | mehr...


Abschlussveranstaltung (Eintritt frei)
Dienstag, 18. Mai (20 Uhr in der Evangelischen Kirche):
Wie geht es weiter? Resümee und Ausblick - mit Historikern und Politikern